Der Rhtythmus im neuen Schuljahr

(Beitrag erschienen im September-Einblick 2016)

Das neue Schuljahr startet unter anderem mit den ersten Ergebnissen der Delegation Schulrhythmus.

Was ist jetzt anders?

Ab sofort werden zwei Pausen um jeweils f├╝nf Minuten verl├Ąngert. Dieses betrifft die Pause nach dem Hauptunterricht, welche von 15 auf 20 Minuten ausgeweitet wird, sowie die Pause zwischen der zweiten und dritten Fachstunde, welche 15 statt 10 Minuten umfassen wird. Im Gegenzug wird die Dauer des Hauptunterrichts um f├╝nf Minuten gek├╝rzt und die dritte Fachstunde der vierten Fachstunde angeglichen und somit um f├╝nf Minuten gek├╝rzt.

Weiterhin erfolgt in den Klassen 6 bis 8 eine Pilotphase zur flexibleren Gestaltung des Stundenumfangs der ├ťbstunden. Diese k├Ânnen die Lehrer eigenverantwortlich im Rahmen von ein bis drei Stunden pro Woche einteilen. Eine ├änderung des Unterrichtsbeginns oder Unterrichtsendes erfolgt im neuen Schuljahr nicht.

Diese Ver├Ąnderungen dienen der qualitativen Verbesserung der tats├Ąchlichen Unterrichtszeiten ebenso wie dem Aufwerten der Pausen. Die Delegation wird die Wirkung und die Erfahrungen mit diesen Ver├Ąnderungen beobachten und auswerten.

Wie geht es weiter?

W├Ąhrend des letzten Schuljahres hat die Delegation viele wertvolle R├╝ckmeldungen aus der Schulgemeinschaft erhalten. Das ist sehr gut so.

In diesem Schuljahr arbeitet die Delegation weiter. Die bisher erarbeiteten Modelle f├╝r eine weitere Gesundung unseres Schulrhythmus sollen verfeinert und zur Praxistauglichkeit gebracht werden. Dabei wird die Delegation m├Âglichst umfassend im Dialog mit der Schulgemeinschaft bleiben ÔÇô hier im Einblick, mittels Schulratsinfos auf den Elternabenden und an einem Infoabend.

Sehr gern sind wir weiterhin sowohl pers├Ânlich als auch per E-Mail unter schulrhythmus@fws-ka.de f├╝r R├╝ckmeldungen und Anregungen zu erreichen.